DBL-Jahreskongress

Saakje da Costa (Speaker)

Activity: Participating in or organising an eventParticipation in conference

Description

Logopädische Versorgung Frühgeborener nach Entlassung aus der Klinik. Frühgeborene und ihre Eltern stehen nach der Geburt vielfältigen Herausforderungen gegenüber. Eine davon ist es zu lernen an der Brust und / oder aus der Flasche zu trinken, damit ausreichende Gewichtszunahme und Längenwachstum möglich sind. Sowohl die klinische Erfahrung als auch longitudinale Studien (da Costa et al., 2010) haben gezeigt, dass Frühgeborene bei Entlassung aus der Klinik oft noch Schwierigkeiten in der oralen Nahrungsaufnahme haben. Risikofaktoren für anhaltende Probleme sind ein frühes Gestationsalter, ein zu geringes Gewicht und eine zu kleine Größe für das Geburtsalter (small for gestational age) sowie Erkrankungen der Lunge (z.B. bronchopulmonale Dysplasie). Die Frühgeborenen haben beim Trinken Schwierigkeiten in der Koordination beim Trinken, so dass sie eine lange Zeit für ihre Mahlzeiten benötigen. Einige sind noch auf eine zusätzliche Ernährung über eine nasogastrale Sonde angewiesen. Auch der Übergang zu neuen Konsistenzen, wie der Breikost und der festen Kost kann bei Frühgeborenen erschwert sein und zu großem Stress in der Familie führen. In den Niederlanden werden Frühgeborene seit vielen Jahren sowohl im stationären Bereich als auch nach Entlassung von Logopädinnen betreut. Im Vortrag soll anhand von Fallbeispielen ein Einblick gegeben werden in die logopädische Therapie Frühgeborener nach der Entlassung aus der Klinik im häuslichen Umfeld. LogopädInnen begleiten Frühgeborene und ihre Eltern in der gesamten Ernährungsentwicklung vom Trinken an der Flasche / an der Brust, über die Einführung von Breikost und schließlich zum Kauen fester Kost.
Period6 Jun 2015
Event typeConference
Conference number44th
LocationDüsseldorf

Keywords

  • premature infants
  • ingestion
  • speech therapy